Newsletter:

Neue Sportstätte für Schmölln

Amt Gramzow, den 08.05.2017

Gut zwei Jahre hat der SV Fortuna Schmölln, die Gemeindevertretung Randowtal mit großer Unterstützung der
Amtsverwaltung Gramzow darum gekämpft, den alten Sportplatz der mittlerweile den Abrissbaggern zum Opfer gefallenen Schmöllner Schule zu einem Sport- und Bewegungspark umbauen zu können.


Am 29. März 2017 ging schließlich der Fördermittelbescheid des Landes Brandenburg beim Amtsdirektor ein. Knapp 138.000 Euro aus EU-Mitteln können nun eingesetzt werden, um aus dem maroden Sportplatz ein modernes Trainingsgelände zu entwickeln. Da es sich um eine anteilige Förderung handelt, bezuschusst zunächst die Gemeinde Randowtal das Vorhaben ihrerseits mit knapp 46.000 Euro. Das jedoch, so Bürgermeister Axel Krumrey, sei es der Gemeinde Wert.


„Zunächst sind wir sehr froh darüber, dass die vielen Abstimmungen mit den unterschiedlichen Behörden letztlich zu einem positiven Ergebnis geführt haben. In der Gemeindevertretung herrschte von Anfang an große Einhelligkeit bei diesem Projekt. Der Sport- und Bewegungspark ist Teil der Entwicklung der gesamten Halbinsel, auf der früher die Schule in Schmölln stand. Hier stehen ja auch noch das denkmalgeschützte Gutshaus sowie die in die Jahre gekommene Sporthalle. Auch hier suchen wir Lösungen. Wir betrachten den Sport- und Bewegungspark als ersten Schritt hin zu einem Mehrgenerationenprojekt. Schließlich soll das alte Gutshaus perspektivisch zu einer Seniorenresidenz umgebaut werden. Auch das wird sicherlich nur mit Hilfe von Fördermitteln realisierbar sein. Nun gilt es jedoch, gemeinsam mit den Sportvereinen und dem beauftragten Planungsbüro schnell Tatsachen
zu schaffen.“


Genutzt wird die Sportstätte nach ihrer Fertigstellung vor allem durch den auch überregional sehr erfolgreichen Sportverein SV Fortuna Schmölln. Der Leiter der Abteilung Leichtathletik, Tobias Sproßmann dazu:


„Die Kinder und Jugendlichen haben in den zurückliegenden Jahren außerordentlich gute Leistungen erbracht und das trotz der teils widrigen Trainingsmöglichkeiten. Umso mehr freuen wir uns darüber, dass nun endlich eine Modernisierung der Sportanlagen stattfinden kann. Ich bin sehr erfreut, dass
wir in Zusammenarbeit mit der Politik und der Verwaltung einen wichtigen Meilenstein genommen haben und dass der Sportverein Fortuna Schmölln und der Ort Schmölln für ihre Mühe belohnt werden. Durch die bevorstehende Modernisierung verbessern sich die Trainingsbedingungen erheblich. Für die sportliche Entwicklung der Kinder ist das super.“


Noch in diesem Jahr sollen die wesentlichen Baumaßnahmen durchgeführt werden. Die Gemeinde Randowtal plant die Inbetriebnahme spätestens Anfang 2018.