Spitzenplazierungen in der Hansestadt

Amt Gramzow, den 09.06.2018

Beim Ostseepokal in Rostock freuten sich die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln über 8 Medaillen.


Die Aufregung bei den Schmöllner Sportlern war groß. Für viele Kinder war es das erste Sportfest in dieser Größenordnung. Fast 600 Leichtathleten aus 10 Bundesländern nahmen an dem wohl größten Leichtathletiksportfest für 8 bis 13-jährige teil. Aber die jungen Talente erzielten großartige Leistungen. So gewann die neunjährige Pia Damitz den 50m - Lauf in der Altersklasse 10 ganz knapp vor Luise Pochat vom SV Blau - Weiß 67 Grimmen. Als Vorlaufschnellste qualifizierte sich die Grundschülerin in 7,66sec für das Finale. Dort war sie mit 7,74sec eine Hundertstel schneller als ihre Konkurrentin.


Der große Abräumer an diesem Tag war Tobiasz Pokuta. Mit fünf Medaillen im Gepäck trat der Uckermärker die Heimreise an. Aber dieser Gewinn war nicht selbstverständlich. Aufgrund der großartigen Leistungssteigerung im 50m Sprint belegte er den zweiten Platz in 8,00sec. Im Vorlauf war der Grundschüler nur die sechsbeste Zeit gelaufen. Auch im Weitsprung wurde Tobiasz mit jedem Sprung besser. Mit dem letzten Versuch überflügelte er noch zwei Konkurrenten und gewann mit 3,90m die Silbermedaille.


In der neu eingeführten Mixed - Staffel, an der jeweils zwei Mädchen und zwei Jungen teilnahmen, wurde Tobiasz Pokuta zusammen mit Linus Klein, Kate Trester und Jolin Federmann knapp hinter der HSG Uni Greifswald in 31,75sec Zweiter.


Die Staffel der männlichen U10 musste kurzfristig umgestellt werden. Felix Zuhr stellte sich kurzfristig zur Verfügung, so dass dieses Team an den Start gehen konnte. In 33,63sec wurden die Jungen mit Linus Klein, Ove Schartmann, Tobiasz Pokuta und Felix Zuhr Dritter. Die Mädchen dieser Altersklasse belegten sogar den zweiten Platz. Nach tollen Wechseln von Kate Trester, Klarissa Tränkner, Jolin Federmann und Joy Kohn blieb die Zeitnahme bei 34,14sec stehen. Isaline Pergande und Pia Damitz (Altersklasse U12) nahmen mit zwei Sportlerinnen der SG Niederbarnim in einer Startgemeinschaft teil. Als jüngste Staffel erreichten sie einen nicht zu erwartenden sechsten Platz. In dieser Konkurrenz waren immerhin 15 Staffeln vertreten.


Über eine weitere“ top - ten“ Platzierung freute sich Kate Trester im Weitsprung. Die Brüssowerin steigerte ihre persönliche Bestleistung auf 3,75m und wurde Siebente. Theo Damitz wurde im Sprint (8,15sec) und im Ballwurf (35,50m) jeweils Achter. Seine Cousine, Pia Damitz belegte nach dem Sprinterfolg im Weitsprung den fünften Platz (4,13m).


Für herausragende Leistungen am Ende des Tages sorgten die beiden 800m - Läufer Tim Jankow und Tobiasz Pokuta. Beide Jungen gingen mutig in das Rennen und gestalteten das Tempo von Anfang an mit. Somit gewann Tobiasz Pokuta in der Altersklasse 9 nach großem Kampf die Bronzemedaille in 2:54min. In einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:44min zeigte Tim (Altersklasse 10), das er zu den besten Mittelstreckenläufern in seiner Altersklasse zählt. Der Lohn dafür war die begehrte Silbermedaille.


Die Trainerinnen und Trainer waren über das Abschneiden ihrer Schützlinge sehr zufrieden und blicken voller Zuversicht auf die nächsten Wettkämpfe.