Schmölln – Schwaneberg – Battin – Randowniederung – Neusteinzeitliche Steingräber im Wald bei Wollschow – Bagemühl – Battin – Schmölln

Vorschaubild

ca. 40 km Für alle Radtouristen, die die Abgeschiedenheit und Ruhe in der Natur lieben, ist diese Tour bestens zu empfehlen. Sie fahren zunächst von Schmölln die Landstraße L 251 nach Schwaneberg, durch den Ort und biegen am Ortsausgang nach rechts ab, ein Feldweg bzw. Pflasterstraße nach Battin. Hier fahren Sie rechts durch den Ort. Am Ortsende fahren Sie nach links und bei der nächsten Weggabelung nach rechts, erst eine Plattenstraße, dann einen gut befestigten Kiesweg in der Randowniederung entlang. Sie kommen dann an die Straße Bagemühl-Wollin/Penkun, eine der wenigen Straßen, die über die Randow führt. Sie fahren auf dieser Straße nach links und nach etwa 1 km rechts abbiegend führt Sie der Weg wieder durch die Randowniederung. Ausgedehnte Wiesen mit Weidehaltung und eine vielfältige Vogelwelt werden Sie zu sehen bekommen. Die Ruhe in diesem Gebiet wird Sie begeistern. Nach etwa 1,5 km fahren Sie an einer Wegkreuzung nach rechts und nähern sich dem an der linken Seite befindlichen Wald. Die fahren dann immer geradeaus am Waldrand entlang. An der nächsten Weggabelung verlassen Sie die Randowniederung und biegen nach links in Richtung Wollschow ab. Bald gelangen Sie in das Waldgebiet, wo sich rechts der Wollschower Burgwall befindet. Überdachte Sitzmöglichkeiten laden an mehreren Stellen im Wald zum Ausruhen ein. Hier haben Sie auch die Möglichkeit in Ruhe den mitgebrachten Proviant zu verzehren, der bei der frischen Waldluft besonders gut schmeckt. Eine Einkehrmöglichkeit in einer Gaststätte finden Sie auf dieser Tour nicht. Setzen Sie die Fahrt fort und benutzen den nach links in den Wald führenden Reitweg. Dieser Reitweg geht durch das ganze Waldgebiet hindurch. Hier befinden sich mehrere neolithische Grabanlagen. Ein ausgeschilderter Rundweg lädt zum Entdecken von Großstein-, Kistengräbern und Schälchensteinen ein. Besonders eindrucksvoll ist das Kindergrab und der ,,Walfisch“, aller Wahrscheinlichkeit nach das Grab eines Stammesältesten. Auf dem Reitweg verlassen Sie den Wald und erreichen den Ort Bagemühl. Hier fahren Sie rechts durch den Ort und biegen am Ortsausgang nach links ab. Dieser Feldweg führt nach Battin. An einer Weggabelung folgen Sie dem Weg nach rechts wo Sie rechts des Weges in einem ehemaligen Kiesabbaugebiet einen riesigen, von der Straße sichtbaren Dachsbau sehen können. In Battin führt, gegenüber der Kirche, von der Dorfstraße links abbiegend, ein wenig befahrender Feldweg nach Schwaneberg. Sie durchfahren den Ort und erreichen nach ca. 4 km Schmölln, den Ausgangspunkt der Fahrt.