Newsletter:

Damme

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Geschichtliches/Sehenswürdigkeiten
Am 5.April 1354 wird Damme zugleich mit Gramzow zum ersten Mal urkundlich genannt. Die im Nachbarort Eickstedt begüterte v. Eickstedt waren hier von Alters her angesessen

1929 bestand das Dorf aus dem Gut und 5 Bauern. Das Gut wurde 1930 aufgesiedelt. 47 Siedlungen wurden neu gebaut. Um den Bauern den langen Weg zum Acker zu ersparen, wurden die Gebäude auf dem dazu gehörigen Acker gebaut. 2 Feldwege wurden gepflastert, an denen 19 Siedlungen erbaut wurden. Ehemals waren das der Weidendamm und der Mattheshöher Weg.

Des weiteren wurden 17 Siedlungen an der Chaussee, 9 am Pflaster zur Chaussee und 2 am Eickstedter Weg erbaut. Es entstand ein weit auseinander gezogenes Dorf mit einer Gesamtlänge von 4 km. Außerdem noch eine Straße von 2 km und ein Ausbau, 0,5 km vom Dorfzentrum entfernt.

Zur 650- Jahrfeier des Ortes am 12.06.2004 wurde das „Heimatstübchen“ feierlich der Öffentlichkeit übergeben. Zu sehen sind unter anderem Gegenstände und Dokumente zur geschichtlichen Entwicklung des Dorfes oder der Gemeinde.

Vorstellungsbild


Veranstaltungen

28.10.2017
 
02.12.2017
 

Gastroangebote

28.10.2017 bis 28.10.2017
Weinverkostung
[mehr]