Newsletter:

Sportfischerverein Gramzow e.V.

Blick auf den Kuhsee

Heinz Böttcher

Anna-Karbe-Str. 9
17291 Gramzow

Telefon (039861) 70179
Telefax (039861) 63850

Vorstellungsbild

Am 21. März 1954 versammelten sich 24 Freunde des Angelsports im Lokal "Goldener Löwe" in Gramzow und gründeten den Sportfischerverein e.V. Gramzow Uckermark unter dem damaligen Namen Ortsgruppe Gramzow.

Zu damaliger Zeit war Herr Max Lipke der Fischereiberechtigte bzw. Pächter der Gewässer rings um Gramzow. Er war ein strikter Gegener des Angelsports, dewegen verweigerte er seine Zustimmung für das Raubangeln und war lediglich bereit 20 Angelkarten für 24 Mitglieder bereitzustellen.

Ab dem 28. Juli 1954 konnte sich der Angelsport endlich freier entwickeln, denn seit diesem Tag wurde der Große Kuhsee jährlich an die Ortsgruppe Gramzow verpachtet.

Aufgrund dessen stieg auch im Laufe der Sommermonate im Jahr 1954 die Mitgliederzahl des Sportfischervereins auf über 50 an. Daraufhin wurde ein Jahr später mit dem Bau eines Angler-Gerätehauses begonnen, an dem sich über 90% der Vereinsmitglieder aktiv beteiligten.

Im Jahr 1959 überstieg die Mitgliederzahl die Grenze von 100 und es zeigte sich ein stetiger Zulauf zur Ortsgruppe Gramzow. Ende Dezember 1960 erfolgte dann der erste Karpfen-Besatz von 75 Kilogramm.

Zwei Jahre später, also 1962, wurde erstmalig ein Preisangeln durchgeführt, das sich ebenso wie der Anglerball einer großen Beliebtheit erfreut.

1964 wurde ein zweitägiges Anglerfest am Gerätehaus am Kuhsee mit Tanz und Tombula organisiert, welches einen starken Zuspruch durch die Bevölkerung erhielt. 

Im Jahr 1968 war das Hauptaugenmerk auf die "800-Jahrfeier" gerichtet. Dabei gab es ein großes Wett- bzw. Preisangeln am Kantorsee. Sieben auswärtige Ortsgruppen waren angereist. Bei diesem Wettstreit war es die Gramzower Ortsgruppe, die die Goldmedaillien im Einzel- und im Mannschaftswettstreit errang. Die Angelung von 2 Karpfen mit je 18 Kilogramm stellte ebenso ein besonderes Highlight im Jahr 1968 dar.

Neben der Sportfischerei engagiert sich der Verein fortwährend für die Gemeinde, so zum Beispiel half der Verein 1971 beim Abriss der Scheune in der Meisterstraße (ehemalige Seilerei).

Ein weiterer Erfolg der Vereinstätigkeit zeigte sich 1973, als die Gramzower Jugend im Turniersport des Kreises dominierte.

Ab 01. Januar 1991 wurde dann aus der Ortsgruppe Gramzow der DAV der Angelverein Gramzow Uckermark e.V.