Kirche Polßen

Vorschaubild

Polßen besitzt eine Kirche, die zu der bisher noch relativ kleinen Gruppe von Kirchen zählt, von denen wir aufgrund von Dendrodaten ein genaueres Baudatum besitzen. Demnach wurde das Gebäude, bestehend aus Saal und eingezogenem Rechteckchor, um 1258 erbaut. Der verbretterte Dachturm stammt dagegen, wie so oft, erst aus dem 18. Jahrhundert. Der Triumphbogen besitzt noch eine runde Form, die Ausstattung ist in schlichten Formen des 18. Jahrhunderts gehalten.

Zu ihr zählen ein Kanzelaltar, das Pfarr- und Patronatsgestühl, der Taufstein und die Orgel. Eine Glocke wurde 1775 von Johann Christian Friedrich Meyer, die andere 1925 von Voß & Sohn, gegossen. Auf der Empore steht die alte Tür der Priesterpforte, deren Holz im frühen 16. Jahrhundert gefällt wurde.