Mahlsteinmuseum Neu-Kleinow

Vorschaubild

Herr Wever

Telefon (039858) 8181

Außerdem in der Nähe:

 

  • Wassermühle Vierraden bei Schwedt (unrestauriert)
  • Windmühle Zichow (ohne Flügel)
  • ehem. Wassermühle Eickstedt (Ruine)

Die imposante Mahlsteinsammlung veranschaulicht die Getreideverarbeitung von der Steinzeit bis zum Mittelalter. Ein nachgebautes slawisches Flechtwerkhaus sowie weitere interessante Exponate erwarten den Besucher. Die auf der grünen Wiese angelegte Ausstellung ist jederzeit für Interessenten zugänglich. Neu-Kleinow, von 1820 bis 1934 ein Vorwerk vom Gut Kleinow, wurde 1935 versiedelt und es entstanden 14 Bauernwirtschaften. Das älteste Gebäude ist der ehemalige Schafstall ( 1820-1821 ). In unmittelbarer Nähe des Ortes befindet sich ein sauberer Badesee.Nach Eröffnung des Autobahnkreuzes Uckermark im Dezember 2001, rollt nun der internationale Verkehr auf der A 20 in geringer Entfernung am Ort vorbei.

 

Und so ist die Mahlsteinsammlung in Neu Kleinow zu erreichen:

Über die A 11 ( Anschlußstelle Gramzow ) Richtung Prenzlau und von der B198 über Weselitz und Falkenwalde nach Neu Kleinow. Am Ortsausgang in Richtung Kleinow/Lützow befindet sich die Mahlsteinsammlung.