Newsletter:
 

Ausschreibungen

 

Veröffentlichung im Rahmen einer Binnenmarktrelevanz für freiberufliche Leistungen nach der geltenden HOAI

Das Amt Gramzow beabsichtigt in den Jahren 2017/ 2018 für die Wehr im Ortsteil Eickstedt, Gemeinde Randowtal ein neues Feuerwehrgerätehaus zu errichten.

Die Umsetzung der Baumaßnahme erfolgt nur unter der Voraussetzung der Gewährung einer Zuwendung aus dem Förderprogramm Kommunaler Infrastrukturprogramm- Feuerwehrinfrastruktur der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Das zu beplanende Objekt erhält einen Stellplatz für ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W) besetzt mit 6 Kameraden sowie ein Sozialtrakt mit Schulungsraum für max. 15 aktive Kameraden.

Die Baukosten betragen gemäß Kostenschätzung einschl. der Außenanlagen 520.360,85 € Brutto.

Bei der Planung und Ausführung von Feuerwehrhäusern sind die technischen Bestimmungen, einschlägigen Unfallvorschriften sowie die in der DIN 10492 Teil 1,3 und 7 enthaltenen Festlegungen zur Sicherheit zu beachten.

Gemäß der geltenden HOAI § 34 einschließlich der notwendigen Tragswerksplanung und dem Nachweis der EnEV wird die Honorararbeit bis zum 02.05.2017ausgeschrieben.

Für Rückfragen und weitere Erläuterungen stehen wir gern unter der Telefon Nr. 039861 60022 zur Verfügung.

 

 

Veröffentlichung im Rahmen einer Binnenmarktrelevanz für Bauarbeiten nach der VOB/A und VOB/B

Die Gemeinde Grünow verfügt im OT Drense über eine kommunale Kegelhalle, die sich auf dem Gelände (Flur3, Flurstück 56/11) des ehem. Gutshauses und der Parkanlage befindet.

Mit einer Zuwendung für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER kann eine energetische Sanierung der Außenfassade an der Kegelhalle im Jahr 2017 durchgeführt werden.

Die Kegelhalle erhält ein WDVS PS im Bereich der Kegelbahn mit 10 cm Polysterol- Hartschaumplatten und der Aufenthaltsraum mit 14 cm dieser genannten Wärmedämmung.

Für die energetische Sanierung des Dachraumes wird nachträglich unter der Dachhaut eine Zellulosedämmung mit Thermofloc eingebracht.

Der Eingangsbereich zur Kegelhalle wird barrierefrei umgestaltet.

Die Angebotsabfrage für dieses Bauvorhaben erfolgt nach einer öffentlichen Ausschreibung.

Die Baukosten betragen gemäß Kostenschätzung 48.312,22 € Brutto.

Für Rückfragen und weitere Erläuterungen stehen wir gern unter der Telefon Nr. 039861 60022 zur Verfügung.