Newsletter:

Meichow

Vorschaubild

Der Ortsteil Meichow der Gemeinde Gramzow liegt in der Norduckermark an der B 198 zwischen Prenzlau und Angermünde, unweit der A 11 und der A 20. Zum Ortsteil Meichow gehört die Ortschaft Neumeichow.

Die erste urkundliche Erwähnung von Meichow war 1319 unter dem Namen Mechow. Die Meichower und Neumeichower lebten schon immer von der Landwirtschaft, aber auch das Handwerk war stark vertreten. Heute bewirtschaften nur noch wenige Landwirte die Acker- und Grünflächen und Handwerksbetriebe sind nicht mehr vorhanden.

Mitten in Meichow befindet sich eine Gaststätte sowie die neu eingerichtete Bauernstube, die als Versammlungsraum, Wahllokal und für private Feiern genutzt wird. Die Verkaufsstelle, mit Waren des täglichen Bedarfs, ist in der Gaststätte integriert.

Ein Friseursalon befindet sich in Neumeichow. Für Besucher des Ortsteiles bieten 4 Familien Fremdenzimmer an. Die Ausstellung der alten landwirtschaftlichen Geräte auf dem Dorfanger ist interessant und sehenswert.

Die Meichower Bürger sind im Anglerverein, in der freiwilligen Feuerwehr, in Sportgruppen und im DFB aktiv und mit Spaß dabei. Neben Übungen der Feuerwehr für den Ernstfall, werden kulturelle Höhepunkte der Gemeinde vorbereitet und vereint durchgeführt. Durch die Erneuerung der Straßen und Gehwege, schön angelegten Grünflächen mit Kinderspielplatz und gepflegten Vorgärten, ist Meichow zu einem Kleinod geworden.

Die herrliche Endmoränenlandschaft lädt zum Wandern oder Radfahren ein. Eingebettet in die noch sehr ursprüngliche Natur findet man in der Umgebung idyllisch gelegene Waldseen, teilweise mit Bademöglichkeiten.

Bis zum Brandenburgischen Museum für Klein- und Privatbahnen in Gramzow sind es nur 3 km, die man leicht per Rad bewältigen kann.